Fisch-Diät

Fisch ist ein sehr gesundes Lebensmittel, denn es weist eine Vielzahl an wichtigen Inhaltsstoffen, wie Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe auf. Demgegenüber enthält Fisch nur eine geringe Menge an Fett, im Gegensatz zu Fleisch. Kombiniert mit Obst, Gemüse und ausreichenden Kohlenhydraten, wie z.B. Reis, ist Fisch ein optimales Nahrungsmittel. Man sollte Fisch zweimal pro Woche essen, also einmal öfter als es die christliche Tradition verlangt. Auch in Verbindung mit einer Diät, ist Fisch ein ideales Lebensmittel – durch die stark sättigende Wirkung von Fisch lässt sich die verhältnismäßig geringe Nahrungsaufnahme während einer Diät leichter ertragen.

Die verschiedenen Möglichkeiten der Fischzubereitung sichern eine weitgehend fettfreie Verarbeitung von Fisch. Denn Fisch kann gegrillt, gedünstet, dampfgegart oder porchiert werden. Wichtig ist, darauf zu achten, dass die Garvorgänge bei moderater Temperatur ablaufen; natives Olivenöl sollte dabei bevorzugt zur Zubereitung verwendet werden.

Die Fisch-Diät läuft normalerweise über einen Zeitraum von sieben Tagen – doch auch bei der Fisch-Diät drohen bei längerer Anwendung auf Grund der einseitigen Ernährung Mangelerscheinungen.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.


Schnell und gesund abnehmen Abnehmen Lexikon - Startseite