Büro-Diät

Mit Hilfe der Büro-Diät soll eine langfristige Ernährungsumstellung eingeleitet werden. Es geht darum, Hunger bzw. Heißhunger/Appetit zu vermeiden. Wie macht man das?

Die Erfinder der Büro-Diät schlagen vor, unüberlegte Zwischenmahlzeiten zu vermeiden und sich stattdessen mit den Hauptmahlzeiten gezielt satt zu essen. Deshalb soll vor den Mahlzeiten eine kleine kalorienarme Vorspeise eingenommen werden, um bereits ein gewisses Maß an Sattheit sicherzustellen. Kalorienreiche Zwischenmahlzeiten zwischendurch sind demnach eine große Sünde, weil mehr gegessen wird als eigentlich notwendig ist. Dazu muss man wissen, dass sich ein Sättigungsgefühl überhaupt erst nach zwanzig Minuten einstellen kann; in der Zeit können aber über fette bzw. zuckerreiche Snacks bereits eine Vielzahl an Kalorien aufgenommen werden.

Anwender der Büro-Diät müssen sich an folgende Faustregeln halten: 

– keine Snacks zwischen den Mahlzeiten; stattdessen ein Glas Wasser, Salat, Äpfgel oder Joghurt

– Vollkornprodukte, Obst und Gemüse bevorzugen

– tierische Fette vermeiden

– 2 bis 3 Liter trinken (Tee, Wasser)

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.


Schnell und gesund abnehmen Abnehmen Lexikon - Startseite