hCG-Diät

Bei der Subtanz hCG handelt es sich um das weibliche Schwangerschaftshormon. Es wird zum Teil auch im Zusammenhang mit Diäten eingesetzt, die zu enormen Gewichtsverlust führen sollen. Diese Form der Diät sollte unbedingt unter ärtzlicher Aufsicht, am besten mit stationärer Betreuung durchgeführt werden.

Die Kalorienzufuhr wird während der üblicherweise drei Wochen dauernden Diät auf 500 Kilokalorien begrenzt – eine sehr geringe Menge. Die ärtzlich betreute Diät wird über eine Zeitraum von drei Wochen durchgeführt. Durch den sehr kleinen Tagesumsatz an Kalorien, kann man mit Hilfe der hCG-Diät in kurzer Zeit viel Gewicht verlieren – ohne eine entsprechende Ernährungsumstellung im Anschluss an die Kur, ist jedoch das zügige Einsetzen des Jo-Jo-Effekts zu erwarten.

Im Internet werden auch über dubiose Anbieter hCG-Spritzen zum Verkauf angeboten – davon ist unbedingt abzuraten. Das eigenhändige Setzen der Spritzen, die zweifelhafte Herkunft des Hormons und das allgemeine Risiko der hCG-Diät birgen unkontrollierbare Risiken für den Anwender. hCG-Diäten sollten immer durch ausgewiesenen Experten betreut werden. Kliniken, die eine solche Kur anbieten sind in Österreich und der Schweiz zu finden. 

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.


Schnell und gesund abnehmen Abnehmen Lexikon - Startseite