Glyx-Diät

Die Glyx-Diät, entwickelt von Marion  Grillparzer, baut auf eine ausschließliche Ernährung mit Lebensmitteln, die einen niedrigen glykämischen Index haben. Mit Hilfe des glykämischen Index kann der Effekt von Nahrungsmitteln auf den Blutzuckerspiegel eingeschätzt werden. Das heißt, dass die Kohlenhydrate eines Lebensmittels mit hohem glykämischen Index schnell verdaut werden und sich der Blutzuckerspiegel infolgedessen schnell und stark erhöht. Dagegen bewirken Lebensmittel mit niedrigem Index einen sukzessiven aber langsamen Anstieg des Blutzuckerspiegels, der auch insgesamt nicht so groß ausfällt wie bei Lebensmitteln mit niedrigem glykämischen Index. Eine weitere Folge der Ernährung mit Lebensmitteln, die einen niedrigen Index haben, ist die geringe Produktion von Insulin durch den Körper. Eine Erhöhung des Insulinspiegels geht immer mit einer verbesserten Fettzellenspeicherung einher – um abzunehmen, sollte der Insulinspiegel daher also immer so niedrig wie möglich ausfallen. Ein hoher Insulinspiegel führt unweigerlich zu unkontrollierbarem Appetit.

Die Basis der Ernährung sollten Vollkornprodukte, Obst und Gemüse sein –  denaturierte Lebensmittel sollten überhaupt nicht gegessen werden. Eiweiß tierischer Herkunft, z.B. Fisch, Milchprodukte, Geflügel und Eier dürfen zweimal am Tag konsumiert werden. Die Diät beginnt damit, dass die ersten drei Tage lediglich Suppen gegessen werden. Anschließend wird die Diät mit Hilfe des Glyx-Baukastensystems fortgesetzt.

Die Diät muss durch regelmäßigen Sport bzw. Bewegung unterstützt werden.

Die Glyx-Diät wird durch bekannte Institutionen unterschiedlich bewertet: Stiftung Warentest schätzt sie als realtiv empfehlenswert ein, schränkt jedoch die Wichtigkeit der tierischen Eiweiße für die Wirksamkeit der Diät ein. Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) bewertet die Diät allerdings anders: Man kann den Faktor des glykämischen Index nicht durch die Überwachung eines Faktors kontrollieren, weil der Index von einer Vielzahl anderer Faktoren abhängig ist  (NahrungsmittelKombinationen, Zubereitung, individueller Stoffwechsel/Organismus). Es wird nicht empfohlen, die Diät über einen längeren Zeitraum anzuwenden.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.


Schnell und gesund abnehmen Abnehmen Lexikon - Startseite