Brot-Diät

Die Brot-Diät basiert auf, wen wundert es, Brot. Auch wenn hauptsächlich Vollkornprodukte konsumiert werden sollen, ist grundsätzlich jede Sorte Brot erlaubt. Brot ist auf Grund der enthaltenen Ballaststoffe verdauungsfördernd und enthält darüber hinaus wichtige Mineralstoffe und Vitamine.

Die Menge an Brot, die täglich zu sich genommen werden, sollte 300 g nicht überschreiten; insgesamt sollte der Tagesumsatz an Kalorien etwa 1200 bis 1600 Kilokalorien umfassen. Die fehlenden Kalorien werden über den Brotaustrich eingenommen. Sofern der Brotaufstrich bzw. der Brotbelag fettarm ist, können Fisch, Wurst, Käse,  Fleisch und Quark verwendet werden. Selbstverständlich sollten auch Obst und Gemüse auf dem Speiseplan stehen. Demgegenüber sollten Lebensmittel, wie Zucker, Butter, Milch und Margarine gemieden werden. Es bieten sich Getränke wie Tee, Wasser oder Brottrunk an. Den sogenannten Brottrunk bekommt man z.B. in jeder Bäckerei. Es handelt sich dabei um einen fermentiertes Getränk, das der Förderung der Verdauung und dem Immunsystem zuträglich ist. 

Auf Grund der zu erwartenden Mangelerscheinungen wegen der einseitigen Ernährung ist die Brot-Diät nur als kurzfristige Maßnahme zu verstehen – als dauerhafte Ernährung ist sie nicht geeignet.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.


Schnell und gesund abnehmen Abnehmen Lexikon - Startseite