BCM-Diät

Die BCM-Diät ist so aufgebaut, dass über den Tag hinweg lediglich drei Speisen zu sich genommen werden dürfen. Durch die langen Pausen zwischen den Mahlzeiten (bis zu sechs Stunden), soll der Körper gezwungen werden so viele Fettzellen wie möglich zu verbrennen. Darüber hinaus werden eingefahrene Ernährungsgewohnheiten hinterfragt und wohlmöglich umgestellt. Das Kürzel BCM wird mit Body Cell Mass, sprichKörperzellmaße übersetzt. Eine Einschränkung hinsichtlich der Ernährung entfällt bei der BCM-Diät, jedoch soll derVerzehr von Süßigkeiten oder fettreiche Lebensmittel vermieden werden oder durch darauffolgende Zurückhaltung bzw. durch Sport wettgemacht werden.

Die Diät wird mit BCM-Diät-Produkten unterstützt, die nicht gerade preisgünstig angeboten werden: Für insgesmat 110, 75 Euro bekommt man

  • 1 Dose BCM Start (€ 25,-)
  • 1 Dose BCM BasisKost Vanille (€ 44,60)
  • 1 Dose BCM Spezial Kräuter (€ 21,50)
  • 1 BCM Schüttelbecher (€ 5,25)
  • 1 Schachtel BCM BasisKost SchokoRiegel (3 Stück) (€ 7,20)
  • 1 Schachtel BCM BasisKost FrüchteMüsli (3 Stück) (€ 7,20)

Ein kostenpflichtiges Buch informiert über den Ablauf der Diät; die Ernährung soll sich demzufolge an einer Ernährungspyramide mit dem bekannten Ampelprinzip orientieren. Das heitßt, dass die Farbe Grün für die grundsätzliche Ernährung steht. Lebensmittel, die der grünen Kategorie angehören, sind beispielsweise Getreideprodukte, Obst und Gemüse und sollen sättigen. Lebensmittel der gelben Kategorie sind Milchprodukte, Eier, Fisch und Fleisch und sollen insbesondere für einen angenehmen Geschmack sorgen. Nahrungsmittel, die in die rote Kategorie gehören, sind beispielsweise Fette, Bienen-Honig oder Nussfrüchte; auf Grund des hohen Fett- bzw. Zuckergehalt sollen rote Nahrungsmittel nur in Maßen genossen werden.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.


Schnell und gesund abnehmen Abnehmen Lexikon - Startseite